Sie sind hier: Presse Berichte 2014

Alois Sailer siegreich in beiden Springprüfungen der Klasse M
Am 19. und 20. Juli stellte der Reitplatz in Fridolfing das Zentrum des Springsports dar und bot den angereisten ReiterInnen optimale Bedingung, ihr Können unter Beweis zu stellen. Für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Dank guter Organisation, vieler Sponsoren und zahlreicher Helfer war das Reit- und Springturnier ein großer Erfolg!
Die vielen fleißigen Mitglieder der Pferdefreunde Fridolfing steckten die Wochen vor dem Springturnier viel Zeit und Arbeit in die Vorbereitungen, um ein schönes Turnier zu gewährleisten. Ohne dieses große Engagement könnte eine Veranstaltung in der Größe nicht stattfinden. Ab 8 Uhr in der Früh kamen die Fridolfinger Vereinsmitglieder zum Reitplatz, um letzte Vorbereitungen für das Turnierwochenende zu treffen.
Die einzelnen Bewerbe wurden von den Richtern Bernd Fels, Elisabeth Schnitzer, Josef Schummer und Christoph Jas bewertet. Die Parcourschefs waren Johann Sailer und Heinz Togert.
Ganz ungewohnt für die Pferdefreunde zeigte sich das Wetter in diesem Jahr von seiner besten Seite. Bei strahlendem Sonnenschein und sehr sommerlichen Temperaturen kamen Teilnehmer, Zuschauer und Helfer ordentlich ins Schwitzen.
Die ersten Prüfungen des Turniers gaben den Nachwuchsreitern die Möglichkeit, sich in einem Reiterwettbewerb, einem Springreiterwettbewerb und einer Stilspringprüfung der Klasse E zu messen.
Nachfolgend steigerte sich der Schwierigkeitsgrad der Prüfungen zunehmend. Nach je 2 Springprüfungen der Klasse A und L, folgte der Höhepunkt des 1. Turniertages mit einer Zeitspringprüfung der Klasse M. Diese konnte mit knapp 3 Sekunden Vorsprung Alois Sailer für sich entscheiden, gefolgt von Barbara Meindl und Resi Hintermayer.
Der nächste Tag begann mit 2 Springpferdeprüfungen der Klasse A und einer Springpferdeprüfung der Klasse L. Hierfür waren nur Pferde im Alter zwischen 4 und 6 Jahren zugelassen und konnten zeigen, wie gut ihre Eignung und Entwicklung im Springsport bereits ist.
Nach den Prüfungen für die Nachwuchspferde, kam nun eine Prüfung für die jüngsten unter den Nachwuchsreitern. Im Ponyführzügelwettbewerb durften sie, noch an der Hand ihrer Führer, im Schritt und Trab ihr Gelerntes präsentieren.
Nach einer Punktespringprüfung Klasse L stand auch am Sonntag ein M-Springen mit Stechen als Höhepunkt dieses Turniertages an. Fehlerfrei und als Schnellster m Grundparcours und Stechen sicherte sich auch hier Alois Sailer den Sieg. Ihm folgten Ramona Berger und Wenzel Kohlruß auf den Plätzen 2 und 3.
Bei jeder Siegerehrung wurden den erfolgreichen Reitern Ehrenpreise überreicht, die dank zahlreicher großzügiger Sponsoren ermöglicht wurden. Herzlichen Dank dafür!.
Das Turnier der Pferdefreunde war wieder erfolgreich über die Bühne gegangen, was ohne das große Engagement der Helfer nicht hätte erreicht werden können. Außerdem muss der unermüdliche Einsatz der Reiterheimwirtin und ihren Helferinnen in der Küche erwähnt werden! Ohne sie wäre die Versorgung der vielen Zuschauer, wie auch der Reiter nicht möglich gewesen. Vielen Dank! Ebenso auch ein großes Dankeschön an die beiden Parcoursbauer Johann Sailer und Heinz Togert, die für die jeweiligen Prüfungen die Springparcours erstellt haben. Zudem möchten sich die Pferdefreunde bei der Familie Hofmeister bedanken, deren Grund für den Abreite- und Parkplatz verwendet werden konnte.

<< zu den Fotos >>