Sie sind hier: Presse Berichte 2012

Martina Sailer siegt souverän im M- Springen mit S

Die vielen fleißigen Mitglieder der Pferdefreunde Fridolfing steckten die Wochen vor dem Springturnier viel Zeit und Arbeit in die Vorbereitungen, um ein schönes Turnier zu gewährleisten. Ohne dieses große Engagement könnte eine Veranstaltung in der Größe nicht stattfinden. Bereits ab sechs Uhr in der Früh kamen die Fridolfinger Vereinsmitglieder zum Reitplatz, um letzte Vorbereitungen für das Turnierwochenende zu treffen. Heinz Togert und Johann Sailer stellten den Parcours für jede einzelne Prüfung zusammen.
Die einzelnen Bewerbe wurden von den Richtern Elisabeth Schnitzer, Kurt Lehmann, Eugen- Mario Schädler und Christoph Jas bewertet.
Trotz der schlechten Wetterprognosen zeigte sich der erste Turniertag bei trockenem Wetter. Bei den ersten Prüfungen des Turniers, einem Springreiterwettbewerb und einem Stilspringen der Klasse E, bewies die Fridolfinger Vereinsjugend viel Ergeiz und stellte ihr reiterliches Können unter Beweis. Vor allem zeigte sich Corinna Heiß von ihrer besten Seite und erreichte mit ihren Pferden Angelina und Joice in den ersten beiden Prüfungen gleich zwei hervorragende Platzierungen. Auch in der darauf folgenden Stilspringprüfung der Klasse A erreichte Corinna Heiß vom gastgebenden Verein den zweiten Platz. Maria Sailer von den benachbarten Tittmoninger Pferdefreunden konnte die zweite Abteilung der Stilspringprüfung der Klasse A für sich entscheiden. Der Höhepunkt des ersten Turniertages war eine Zeitspringprüfung der Klasse M*. Leider setzte ein kräftiger Regen ein, der die Reiter sehr einschränkte. Margarete Mohr gewann dabei die goldene Schleife vor Ramona Berger und Carl Maria Forstpointner. Nach einem ersten gelungen Turniertag wurde an der Turnierbar noch ein wenig gefeiert, ehe kurz nach Mitternacht am Reitplatz auch die letzten Lichter ausgingen. Denn schon bald kamen am Sonntagmorgen wieder Helfer, Reiter und Zuschauer zum Turnierplatz. Die ersten Prüfungen waren Bewerbe für die jungen Springpferde, die durch den Regen vom Abend des Vortags den Parcours auf einem aufgeweichten Boden meistern mussten. Die erfolgreiche Turnierreiterin Barbara Meindl aus Kirchanschöring triumphierte durch souveräne Vorstellungen in der Springpferdeprüfung für 4- und 5-jährige Pferde und holte sich den Sieg. Auch Martina Sailer aus Tittmoning stellte ihr junges Pferd optimal vor und gewann die Springpferdeprüfung für 6-jährige Pferde vor Barbara Meindl.
Ihre Erfolgsserie setzte sie gleich in der anschließenden Springpferdeprüfung der Klasse L fort und holte sich den nächsten Sieg, Barbara Meindl erritt sich den dritten Platz.
Erneut konnte auch die Reiterjugend in der Stilprüfung der Klasse E starten, die Sally Zwiener für sich entschied. Julia Schörgnhofer und Martina Otter- Huber, beide vom gastgebenden Verein, folgten auf Platz zwei und drei. Spannend wurde es bei der nächsten Prüfung, der Mannschaftsspringprüfung des Chiemgau Vereins Cup 2012, bei der die Reiter Punkte für ihre Mannschaft sammeln konnten. Ziel des Vereins Cup ist es, während der Turniersaison an ausgewählten Turnieren als Team so viele Punkte wie möglich zu erreichen. Die Mannschaft Pertenstein 2 sammelte in Fridolfing die meisten Punkte und so ritten Pia-Antonia Maier, Constantin Maier, Jürgen Straub und Sophie Obermeier auf Platz eins vor dem Team aus Tengling und Trostberg.
Nach vielen Springprüfungen für die „Großen“ war es nun endlich so weit: viele Eltern, Omas, Opas und Freunde waren mitgekommen, um die kleinen Nachwuchsreiter in der Ponyführzügelklasse anzufeuern. Unter großer Aufregung zeigten sich die jungen Teilnehmer vor den prüfenden Richtern Kurt Lehmann und Christoph Jas und dem gespannten Publikum von ihrer besten Seite. In der ersten Abteilung gewann Dana Lex vor Stefanie Heiß (Pferdefreunde Fridolfing), Hanna Lena Kvapil und Emelie Strohmayer. In der zweiten Abteilung erritten Lea Petrich und Magdalena Rackl den ersten Platz vor Lilly Gaul und Leonie Valentiner. Mit einem riesen Applaus wurden die strahlenden Sieger vom Publikum gefeiert.
Bei der anschließenden Punktespringprüfung der Klasse L zeigte Alois Sailer aus Tittmoning einen schnellen und fehlerfreien Ritt, sammelte die meisten Punkte und erhielt somit die goldene Schleife.
Nun wurde ein letztes Mal höher aufgebaut und die Punktespringprüfung der Klasse M* mit Stechen begann. Martina Sailer durchritt den Grundparcours mit einer Nullfehlerrunde und kam so ins Stechen, das sie ebenso ohne Fehler und in der schnellsten Zeit durchritt. Somit holte sich die Tittmoninger Springreiterin vor Karin Braito und Andreas Mitterer den Sieg.
Bei jeder Siegerehrung wurden den erfolgreichen Reitern Ehrenpreise überreicht, die dank zahlreicher großzügiger Sponsoren ermöglicht wurden. Herzlichen Dank dafür!
Nach der Siegerehrung wurden die Pferde versorgt und anschließend wurde von einigen Reitern noch ausgiebig gefeiert.
Das Turnier der Pferdefreunde war wieder erfolgreich über die Bühne gegangen, was ohne das große Engagement der Helfer nicht hätte erreicht werden können. Außerdem muss der unermüdliche Einsatz der Reiterheimwirtin und ihren Helferinnen in der Küche erwähnt werden! Ohne sie wäre die Versorgung der vielen Zuschauer, wie auch der Reiter nicht möglich gewesen. Vielen Dank! Ebenso auch ein großes Dankeschön an die beiden Parcoursbauer Johann Sailer und Heinz Togert, die für die jeweiligen Prüfungen die Springparcours erstellt haben.

<< zu den Ergebnissen >> [12 KB]